Aromatherapie von a-z
Gesundheit aktuell
Gesundheits-TV
Gesundheits-Checks
Gesundheitsfrage
Gesundheitswissen

Gesundheit im Fernsehen
Für Sie haben wir interessante Gesundheits-Sendungen zusammengestellt:

23.07.2019
01:20 - 02:00
SAT.1 Gold
Diagnose: Tod - Mysteriöse Krankheiten
Eiskalte Herzen
01:25 - 02:00
SAT.1 Gold
Diagnose: Tod - Mysteriöse Krankheiten
Eiskalte Herzen
02:00 - 02:45
NDR
Die Ernährungs-Docs
Iss Dich gesund!
09:15 - 10:00
tagesschau24
Ewig jung - Wie Wissenschaftler das Altern stoppen wollen
Ewige Jugend und Gesundheit - den Traum träumen Menschen schon seit vielen Jahrhunderten. Die Chancen dafür sind heute besser als jemals zuvor. In den letzten 150 Jahren hat sich die durchschnittliche Lebenserwartung in den Industrieländern verdoppelt. Und Wissenschaftler prognostizieren, dass sie weiter steigen wird. Dem Neurowissenschaftler Tony Wyss-Coray gelang gerade ein Meilenstein in der Altersforschung. Im Blut junger Menschen fand er einen Stoff, der unser Leben um viele gesunde Jahre verlängern könnte.

Ranga Yogeshwar berichtet über die neuesten Erkenntnisse der Altersforschung. Warum altern wir? Können wir unsere "Altersuhr" selbst beeinflussen? Und wie wollen Forscher in Zukunft das Alter stoppen oder sogar umkehren?

Altern ist kein Zufall, sondern ein gezieltes Programm der Natur. Der Biomathematiker Steve Horvath hat in den Zellen unseres Körpers eine Art Uhr entschlüsselt, die unsere Lebenszeit misst. Quarks erklärt, wie die Horvath-Uhr tickt, und stellt sie auf die Probe: Wie genau lässt sich damit das biologische Alter eines Menschen bestimmen? Warum tickt die Uhr bei manchen Menschen schneller als bei anderen? Außerdem verrät die Sendung die besten Strategien für ein langes, gesundes Leben.
15:30 - 16:00
BR
Schnittgut. Alles aus dem Garten
Gartenmagazin mit Anregungen für Garten, Terrasse und Balkon. Dazu kommen sehenswerte Exkursionen, Rezepte sowie Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.
16:10 - 16:35
ONE
Bauchtanz - Rhythmik und Lebensgefühl aus dem Morgenland
Bauchtanzunterricht mit Ulaya Gadalla ist das ideale Ganzkörper-Workout und auch Ungeübten sehr zu empfehlen. Der orientalische Tanz hält fit und macht gute Laune.
18:15 - 18:45
WDR
Doc Esser - Der Gesundheits-Check
Nackenschmerzen - das hilft!
18:45 - 19:15
hr
Die Ratgeber
"Die Ratgeber" ist ein multithematisches Ratgeber-Magazin rund um die Themen Verbraucher, Gesundheit, Ernährung, Reise, Haus und Garten und mit Ausflugs- und Freizeit-Tipps. "Die Ratgeber" fragt nach, welche Produkte und Dienstleistungen etwas taugen, wie der Verbraucher Geld spart und zu seinem Recht kommt. Außerdem gibt es jede Menge Tipps, die den Alltag einfacher machen.
19:00 - 19:30
BR
Gesundheit!
20:15 - 21:00
NDR
Visite

• Unterschätzte Gefahr: Nierenschwäche weit verbreitet
Es sind erschreckende Zahlen: Experten gehen demnach von 2 Millionen Menschen mit einer chronischen Nierenschwäche aus, nur ein Drittel dieser Menschen weiß davon. Mit den Jahren steigt das Risiko für eine Nierenschwäche deutlich an und wenn die Nieren nicht mehr arbeiten, gerät das Leben in Gefahr. Viele Menschen aber ahnen gar nicht, dass ihre Nieren nur noch eingeschränkt funktionieren, denn eine beginnende Schwäche löst keine merklichen Symptome aus. Eine rechtzeitige Diagnose ist jedoch die einzige Chance, mögliche Auslöser, wie Bluthochdruck und Diabetes, zu behandeln und möglichst alle Faktoren, die die Niere zusätzlich schädigen, wie zum Beispiel bestimmte Medikamente, auszuschalten. Mit solchen Maßnahmen kann das Fortschreiten einer bereits bestehenden Nierenschwäche messbar abgebremst werden.
Stellen Sie uns Ihre Fragen zu diesem Thema im Internet: www.ndr.de/visite

• Rückenschmerzen: Physiotherapie statt Pillen
Aktuelle Studien belegen einmal mehr: Auch wenn Schmerzmittel die Beschwerden kurzfristig etwas lindern können, haben sie bei anhaltenden Rückenbeschwerden insgesamt mehr Schaden als Nutzen. Wirkstoffe wie Ibuprofen oder Diclofenac wirken weder auf die Dauer noch auf die Intensität der Rückenschmerzen besser als Placebos. Gleichzeitig können die Schmerzmittel erheblich schaden: Magen-Darmblutungen und Nierenschwäche sind gefürchtete Nebenwirkungen. Was erwiesenermaßen bei Rückenleiden hilft, ist Krankengymnastik. Doch die wenigsten Menschen erhalten ausreichend Physiotherapie. Insbesondere Ältere bekommen eher Schmerztabletten verschrieben als Krankengymnastik - mit schlimmen Folgen: die Rückenschmerzen bleiben und das Risiko für Gesundheitsschäden steigt.
Stellen Sie uns Ihre Fragen zu diesem Thema im Internet: www.ndr.de/visite
21:00 - 21:45
NDR
Abenteuer Diagnose
Schlingpflanze
24.07.2019
05:05 - 05:20
ONE
Bauchtanz - Rhythmik und Lebensgefühl aus dem Morgenland
Bauchtanzunterricht mit Ulaya Gadalla ist das ideale Ganzkörper-Workout und auch Ungeübten sehr zu empfehlen. Der orientalische Tanz hält fit und macht gute Laune.
06:35 - 07:20
NDR
Die Ernährungs-Docs
Iss Dich gesund!
08:45 - 09:15
hr
Die Ratgeber
"Die Ratgeber" ist ein multithematisches Ratgeber-Magazin rund um die Themen Verbraucher, Gesundheit, Ernährung, Reise, Haus und Garten und mit Ausflugs- und Freizeit-Tipps. "Die Ratgeber" fragt nach, welche Produkte und Dienstleistungen etwas taugen, wie der Verbraucher Geld spart und zu seinem Recht kommt. Außerdem gibt es jede Menge Tipps, die den Alltag einfacher machen.
16:10 - 16:35
ONE
Bauchtanz - Rhythmik und Lebensgefühl aus dem Morgenland
Bauchtanzunterricht mit Ulaya Gadalla ist das ideale Ganzkörper-Workout und auch Ungeübten sehr zu empfehlen. Der orientalische Tanz hält fit und macht gute Laune.
17:00 - 17:45
ARD-alpha
Hauptsache Gesund
Moderation: Carsten Lekutat
18:45 - 19:15
hr
Die Ratgeber
"Die Ratgeber" ist ein multithematisches Ratgeber-Magazin rund um die Themen Verbraucher, Gesundheit, Ernährung, Reise, Haus und Garten und mit Ausflugs- und Freizeit-Tipps. "Die Ratgeber" fragt nach, welche Produkte und Dienstleistungen etwas taugen, wie der Verbraucher Geld spart und zu seinem Recht kommt. Außerdem gibt es jede Menge Tipps, die den Alltag einfacher machen.
20:15 - 21:00
rbb
Die ErnährungsDocs
In dieser Folge kommt unter anderem ein Mann an Bord, der ein schwaches Herz hat. Der Vater von Thorsten W. ist mit 34 Jahren gestorben - auch an einer Herzschwäche.
20:15 - 21:00
Südwest Fernsehen
betrifft: Der stumme Sommer. Warum sterben die Insekten?
Wirklich sympathisch wirken die Biester selten: Sie stechen, beißen, übertragen Krankheiten - und
erschrecken Kinder. Doch sie faszinieren auch: Insekten waren die ersten Tiere, die fliegen lernten. Vor 480 Millionen Jahren eroberten sie den Planeten. Sie sind das Erfolgsmodell der Evolution und bilden bis heute die Basis des Lebens auf der Erde. Denn sie stehen am Anfang einer Nahrungskette, vor der alle Menschen am Ende abhängig sind.

Darum schlagen Wissenschaftler und Umweltschützer Alarm. Gerd Reder aus Flörsheim-Dahlsheim in Rheinhessen zum Beispiel: Der engagierte Hobby-Entomologe durchforscht seit Jahrzehnten eine alte Kalkgrube - einer der besten Standorte zum Beispiel für Wildbienen in Deutschland. Er ist fassungslos angesichts der Stille in seiner Grube. Wo es vor einigen Jahren noch munter summte und brummte, hört er heute kaum noch etwas. Warum nur sterben hier die Insekten?

"betrifft"-Autor Christoph Würzburger geht diesen Fragen nach. Er unternimmt eine Reise in die faszinierende Welt der Insekten: Recherchiert bei Insektenkundlern, Landwirten, renommierten Wissenschaftlern, Chemiekonzernen und in der Politik. Er begleitet den Insektenforscher Gerd Reder und andere Wissenschaftler bei ihrem Kampf, die Ursachen des Insektensterbens aufzudecken.
21:00 - 21:45
rbb
Das gesunde Dutzend
Die 12 besten Tipps gegen Rückenschmerzen
22:50 - 23:20
ARD-alpha
Querbeet
Kräuter im Querbeet-Garten
Im Querbeet-Garten dürfen Kräuter an ganz besonderen Stellen wachsen: im Hochbeet und in den Einkaufswägen. Sabrina erntet und zeigt, was man mit den Kräutern alles anstellen kann.

Basilikum - Sortenvielfalt und Verarbeitung
Ein Leben ohne Basilikum? Für Gärtner Christian Herb undenkbar! Ist in einem Beet ein Platz frei, pflanzt er Basilikum hinein. Und das gleich in mehreren Arten und Sorten. Uns verrät der Biogärtner außerdem, worauf es bei der Aussaat ankommt. Und wie sich Basilikum kulinarisch verfeinern lässt.

Lavendelschätze
Elke Puchtler hat ihr Herz an den Lavendel verloren. Die Biologin und Heilpraktikerin hat ganz spezielle Methoden, um an die wertvollen Inhaltsstoffe der Pflanze zu gelangen.

Johanniskraut mit Rotöl
Johanniskraut hat die größte Heilwirkung während der Blüte, rund um Johanni, daher auch der Name des Krauts. Ein wundheilendes Öl lässt sich in Minuten herstellen. Alles, was man braucht, sind Blütenstände und ein hautverträgliches Öl.

Kräutergarten Gut Kerschlach
Jetzt ist die Hauptblütezeit der heimischen Kräuter im ehemaligen Klostergarten. Doch was machen, damit man auch im Winter auf die gesunden Duftspender zurückgreifen kann? Die zertifizierte Gästeführerin und Gartenbäuerin Christine Stedele hat praktische Tipps.
25.07.2019
01:10 - 01:55
rbb
Die ErnährungsDocs
In dieser Folge kommt unter anderem ein Mann an Bord, der ein schwaches Herz hat. Der Vater von Thorsten W. ist mit 34 Jahren gestorben - auch an einer Herzschwäche.
01:35 - 02:20
NDR
Visite

• Unterschätzte Gefahr: Nierenschwäche weit verbreitet
Es sind erschreckende Zahlen: Experten gehen demnach von 2 Millionen Menschen mit einer chronischen Nierenschwäche aus, nur ein Drittel dieser Menschen weiß davon. Mit den Jahren steigt das Risiko für eine Nierenschwäche deutlich an und wenn die Nieren nicht mehr arbeiten, gerät das Leben in Gefahr. Viele Menschen aber ahnen gar nicht, dass ihre Nieren nur noch eingeschränkt funktionieren, denn eine beginnende Schwäche löst keine merklichen Symptome aus. Eine rechtzeitige Diagnose ist jedoch die einzige Chance, mögliche Auslöser, wie Bluthochdruck und Diabetes, zu behandeln und möglichst alle Faktoren, die die Niere zusätzlich schädigen, wie zum Beispiel bestimmte Medikamente, auszuschalten. Mit solchen Maßnahmen kann das Fortschreiten einer bereits bestehenden Nierenschwäche messbar abgebremst werden.
Stellen Sie uns Ihre Fragen zu diesem Thema im Internet: www.ndr.de/visite

• Rückenschmerzen: Physiotherapie statt Pillen
Aktuelle Studien belegen einmal mehr: Auch wenn Schmerzmittel die Beschwerden kurzfristig etwas lindern können, haben sie bei anhaltenden Rückenbeschwerden insgesamt mehr Schaden als Nutzen. Wirkstoffe wie Ibuprofen oder Diclofenac wirken weder auf die Dauer noch auf die Intensität der Rückenschmerzen besser als Placebos. Gleichzeitig können die Schmerzmittel erheblich schaden: Magen-Darmblutungen und Nierenschwäche sind gefürchtete Nebenwirkungen. Was erwiesenermaßen bei Rückenleiden hilft, ist Krankengymnastik. Doch die wenigsten Menschen erhalten ausreichend Physiotherapie. Insbesondere Ältere bekommen eher Schmerztabletten verschrieben als Krankengymnastik - mit schlimmen Folgen: die Rückenschmerzen bleiben und das Risiko für Gesundheitsschäden steigt.
Stellen Sie uns Ihre Fragen zu diesem Thema im Internet: www.ndr.de/visite
01:55 - 02:40
rbb
Das gesunde Dutzend
Die 12 besten Tipps gegen Rückenschmerzen
03:45 - 04:30
ARD-alpha
Hauptsache Gesund
Moderation: Carsten Lekutat
08:45 - 09:15
hr
Die Ratgeber
"Die Ratgeber" ist ein multithematisches Ratgeber-Magazin rund um die Themen Verbraucher, Gesundheit, Ernährung, Reise, Haus und Garten und mit Ausflugs- und Freizeit-Tipps. "Die Ratgeber" fragt nach, welche Produkte und Dienstleistungen etwas taugen, wie der Verbraucher Geld spart und zu seinem Recht kommt. Außerdem gibt es jede Menge Tipps, die den Alltag einfacher machen.
15:05 - 15:50
WDR
In aller Freundschaft - 641. Hochfliegende Träume
Die 18-jährige Amelie Richter finanziert sich mit mehreren Jobs ihre erste große Fernreise. In zwei Tagen startet der Flug in die USA. Da wird ihr plötzlich schwindelig und sie stürzt. Der Unterarmbruch muss in der Sachsenklinik operiert werden, doch durch ihren schlechten Gesundheitszustand kommt es zu Komplikationen. Amelie muss für weitere Untersuchungen in der Klinik bleiben und bittet Prof. Simoni und Dr. Brentano, ihre Eltern nicht zu informieren, da sie von ihrem überbehütenden Elternhaus abgehauen ist. Simoni fühlt sich an seine Tochter erinnert und respektiert ihren Wunsch. Unterdessen sucht Dr. Brentano weiter nach der Ursache für Amelies schlechten Zustand. Doch er findet keine Erklärungen. Die Ärzte stehen vor einem Rätsel, bis Amelies Mutter, die sie überall gesucht hat, schließlich in der Sachsenklinik auftaucht.
Dr. Kathrin Globisch lernt in einem Supermarkt einen Mann kennen. Er ist äußerst attraktiv, doch hinterlässt bei Kathrin nicht den besten Eindruck. Er bittet sie um ein Treffen und um die Chance, diesen Eindruck zu korrigieren. Was Kathrin nicht weiß: Alexander Weber gehört zu dem großen Klinikverbund "Abaris" und verhandelt gerade hinter dem Rücken der Klinikbelegschaft mit Sarah Marquardt.
15:15 - 15:30
ONE
Bauchtanz - Rhythmik und Lebensgefühl aus dem Morgenland
Bauchtanzunterricht mit Ulaya Gadalla ist das ideale Ganzkörper-Workout und auch Ungeübten sehr zu empfehlen. Der orientalische Tanz hält fit und macht gute Laune.
18:15 - 18:45
WDR
Freitag & Friends - Reisen zum Reinbeißen: Städte am Wasser
Björn Freitag und seine Freunde haben heute "am Wasser gebaut". Reisen zum Reinbeißen führt Björns muntere Gästerunde an echte Sehnsuchtsorte am Wasser. Von Hamburg, unserer Perle, über die Trendmetropole Rotterdam, in die sonnige Stadt mit Charakter: Valencia, bis hin zur bezaubernden Stadt des Lichts, ins portugiesische Lissabon.

Kunst, Kultur und Sonne satt gibt's genauso wie Action und Geheimtipps. Apropos satt:
Wir probieren uns durch die kulinarischen Genüsse unserer Wasserreise und Spitzenkoch Björn Freitag verrät, wie das lukullische Urlaubserlebnis bis in den heimischen Kochtopf gerettet werden kann.

Wir servieren Labskaus, das scheinbar alles enthält, Paella ohne Fisch, Tigermilch ohne Tiger und "Aqua di Valencia", das übrigens alles enthält, nur kein Wasser - maximal als Eiswürfel.
Stefan Pinnow "verfliest" sich ein wenig bei einem Ausflug in die Kunst. Tamina Kallert takelt auf und ab: sich und ein Wahrzeichen Hamburgs.
Sven Pistor und Fatih Cevikkollu überzeugen als Marktschreier, Anna Planken mit Praxiswissen zur Elbphilharmonie und Yvonne Willicks mit weiblicher List zu Macht und Möglichkeiten eines Fächers.
Daniel Aßmann hat für uns dabei immer die Reisekasse im Auge und Dr. Heinz Wilhelm Esser selbstverständlich unsere Reiseapotheke. Falls doch mal was schief geht.

Denn: Gleichermaßen gefährlich wie bezaubernd ist einer der Lieblingsplätze von Tamina in Europa. Welcher das ist: Sie verrät es bei "Freitag & Friends - Reisen zum Reinbeißen: Städte am Wasser.
22:45 - 23:15
ARD-alpha
Gesundheit!
26.07.2019
01:55 - 02:40
Südwest Fernsehen
betrifft: Der stumme Sommer. Warum sterben die Insekten?
Wirklich sympathisch wirken die Biester selten: Sie stechen, beißen, übertragen Krankheiten - und
erschrecken Kinder. Doch sie faszinieren auch: Insekten waren die ersten Tiere, die fliegen lernten. Vor 480 Millionen Jahren eroberten sie den Planeten. Sie sind das Erfolgsmodell der Evolution und bilden bis heute die Basis des Lebens auf der Erde. Denn sie stehen am Anfang einer Nahrungskette, vor der alle Menschen am Ende abhängig sind.

Darum schlagen Wissenschaftler und Umweltschützer Alarm. Gerd Reder aus Flörsheim-Dahlsheim in Rheinhessen zum Beispiel: Der engagierte Hobby-Entomologe durchforscht seit Jahrzehnten eine alte Kalkgrube - einer der besten Standorte zum Beispiel für Wildbienen in Deutschland. Er ist fassungslos angesichts der Stille in seiner Grube. Wo es vor einigen Jahren noch munter summte und brummte, hört er heute kaum noch etwas. Warum nur sterben hier die Insekten?

"betrifft"-Autor Christoph Würzburger geht diesen Fragen nach. Er unternimmt eine Reise in die faszinierende Welt der Insekten: Recherchiert bei Insektenkundlern, Landwirten, renommierten Wissenschaftlern, Chemiekonzernen und in der Politik. Er begleitet den Insektenforscher Gerd Reder und andere Wissenschaftler bei ihrem Kampf, die Ursachen des Insektensterbens aufzudecken.
06:35 - 07:20
NDR
Visite

• Unterschätzte Gefahr: Nierenschwäche weit verbreitet
Es sind erschreckende Zahlen: Experten gehen demnach von 2 Millionen Menschen mit einer chronischen Nierenschwäche aus, nur ein Drittel dieser Menschen weiß davon. Mit den Jahren steigt das Risiko für eine Nierenschwäche deutlich an und wenn die Nieren nicht mehr arbeiten, gerät das Leben in Gefahr. Viele Menschen aber ahnen gar nicht, dass ihre Nieren nur noch eingeschränkt funktionieren, denn eine beginnende Schwäche löst keine merklichen Symptome aus. Eine rechtzeitige Diagnose ist jedoch die einzige Chance, mögliche Auslöser, wie Bluthochdruck und Diabetes, zu behandeln und möglichst alle Faktoren, die die Niere zusätzlich schädigen, wie zum Beispiel bestimmte Medikamente, auszuschalten. Mit solchen Maßnahmen kann das Fortschreiten einer bereits bestehenden Nierenschwäche messbar abgebremst werden.
Stellen Sie uns Ihre Fragen zu diesem Thema im Internet: www.ndr.de/visite

• Rückenschmerzen: Physiotherapie statt Pillen
Aktuelle Studien belegen einmal mehr: Auch wenn Schmerzmittel die Beschwerden kurzfristig etwas lindern können, haben sie bei anhaltenden Rückenbeschwerden insgesamt mehr Schaden als Nutzen. Wirkstoffe wie Ibuprofen oder Diclofenac wirken weder auf die Dauer noch auf die Intensität der Rückenschmerzen besser als Placebos. Gleichzeitig können die Schmerzmittel erheblich schaden: Magen-Darmblutungen und Nierenschwäche sind gefürchtete Nebenwirkungen. Was erwiesenermaßen bei Rückenleiden hilft, ist Krankengymnastik. Doch die wenigsten Menschen erhalten ausreichend Physiotherapie. Insbesondere Ältere bekommen eher Schmerztabletten verschrieben als Krankengymnastik - mit schlimmen Folgen: die Rückenschmerzen bleiben und das Risiko für Gesundheitsschäden steigt.
Stellen Sie uns Ihre Fragen zu diesem Thema im Internet: www.ndr.de/visite
06:40 - 07:10
arte
Xenius: Sport im Wandel
Wie gesund sind die aktuellen Trends?
11:45 - 12:15
arte
Yoga in Indien - Unterwegs mit Esther Schweins
Coimbatore, Gesundheit von Geist und Körper
15:15 - 15:30
ONE
Bauchtanz - Rhythmik und Lebensgefühl aus dem Morgenland
Bauchtanzunterricht mit Ulaya Gadalla ist das ideale Ganzkörper-Workout und auch Ungeübten sehr zu empfehlen. Der orientalische Tanz hält fit und macht gute Laune.
18:15 - 18:45
NDR
Hofgeschichten
Im Norden gibt es mehr als 50.000 Bauernhöfe, jeder davon hat seine eigene Geschichte. Von der Bioapfelbäuerin im Alten Land bis zum konventionellen Geflügelhalter in Friesland erzählt die NDR Reportagereihe "Hofgeschichten" vom bäuerlichen Alltag, von Typen, Tieren und Treckern.

In den "Hofgeschichten" können die Zuschauerinnen und Zuschauer den Alltag auf fünf verschiedenen Bauernhöfen miterleben. Sie sehen, wie die Jahreszeiten die Arbeit bestimmen, lernen das Leben auf den Höfen von Woche zu Woche besser kennen und begleiten die Landwirtinnen und Landwirte durch Höhen und Tiefen, bei Ernte, Tierzucht und Familienleben. Die Geschichten spielen auf großen, kleinen, konventionellen und Biohöfen in ganz Norddeutschland.

Brockdorf in Niedersachsen: Hier im Landkreis Vechta lebt Iris Tapphorn mit ihrem Mann, zwei Kindern und ihren Eltern. Die passionierte Gänsezüchterin hat den Betrieb vor zehn Jahren von ihrem Vater übernommen. 5.000 Gänse gibt es auf ihrem Hof. Die komplette Vermarktung der Tiere, die Schlachtung und der Verkauf von Fleisch und Daunen, findet unter einem Dach statt.

Gut Bergfeld in Mecklenburg-Vorpommern: Silvio Mai und Ju¨rgen Richter leben und arbeiten zusammen auf Gut Bergfeld in Mecklenburg-Vorpommern. Auf 32 Hektar haben sie einen, fu¨r den Osten untypisch, kleinen Hof, aufgebaut. Hier betreiben sie Ackerbau und Viehzucht nach ihrer Fasson: artgerechte Tierhaltung, gesunde Böden, keine Antibiotika, Verzicht auf Pestizide.

Altes Land in Hamburg: Birgit Mählmann ist Obstbäuerin, ihr Hof mit reetgedecktem Bauernhaus ist seit 1779 in Familienbesitz. Die 18 Hektar Land bewirtschaftet Mählmann nach den hohen Qualitätsansprüchen des Demeterstandards. Sie setzt hauptsächlich auf Äpfel, aber auch auf Süßkirschen, Pflaumen, Rhabarber, Erdbeeren und Johannisbeeren, die sie auch auf Hamburger Wochenmärkten verkauft.

Pahlen im schleswig-holsteinischen Dithmarschen: Eigentlich ist Ralf Bornholdt Hufschmied, doch seine zweite Leidenschaft ist eine Rinderzucht mit 80 Tieren. Die betreibt er zusammen mit seinem 77-jährigen Vater in dritter Generation. Aus Altersgründen wird sich sein Vater jedoch bald komplett zurückziehen müssen und das stellt Ralf Bornholdt vor eine existenzielle Herausforderung.

Seevetal in Niedersachsen: 20 Jahre lang war Günter Garbers Wanderschäfer und zog mit einer Herde von 1.000 Schafen durch die Lüneburger Heide. Er lebte von der Schlachtung und vom Fleischverkauf. Dann kam die Wende: Er beschloss, keine Tiere mehr zu töten. Heute kämpft er oft auch mit unkonventionellen Rettungsmethoden für das Leben von Nutztieren. Sein Ziel: Immer mehr Menschen zum Umdenken zu bewegen.

Im Norden gibt es zwar noch viele Bauernhöfe, doch ihre Anzahl ist rückläufig. Wachsen oder weichen? Weiter konventionell arbeiten oder auf bio umsteigen? In einen Hofladen investieren? Die "Hofgeschichten" dokumentieren diese Veränderungsprozesse und geben ihnen mit der Serie mehr Raum. So ergibt sich beispielhaft ein spannender Blick hinter die Kulissen eines großen norddeutschen und für die Gesellschaft wichtigen Wirtschaftszweiges.
21:50 - 22:45
arte
Birkenstock - Die Freiheit trägt Sandale
Seit 60 Jahren ist die einst als Ökoschlappe verspottete Sandale Birkenstock auf dem Markt. Das Unternehmen, das den Gesundheitsschuh produziert, existiert bereits seit 1774. In den 60er Jahren kam der Durchbruch für die heute international berühmte Schuhmacherdynastie: Carl Birkenstock erfand die Sandale mit Fußbett und den beiden breiten Riemen.

Allerdings begann die Karriere der bequemen Sandale nicht in dem Land, in dem ihre Wiege stand, sondern in der großen weiten Welt: In den USA entdeckte die Hippiebewegung bereits Ende der 60er das bequeme Teil - und machte das Land der unbegrenzten Freiheit zum Land der unbegrenzten Fußfreiheit. Die USA wurden zum größten Absatzmarkt für den Komfortschuh. In Deutschland hingegen fand er vorerst nur in Pflegeberufen und in der Friedensbewegung Anhänger.

Damit der Wind der Freiheit allen zwischen den Zehen wehen konnte, mussten erst Namen wie Paul McCartney, Kate Bush oder Julianne Moore und Kate Perry mit ihr in Verbindung gebracht werden. Mit der Verehrung verschiedenster Promis für den einstigen Ökotreter fand die Sandale ihren Weg vom Laufsteg in den Mainstream. "Birkenstock - Die Freiheit trägt Sandale" zeichnet das Geheimnis der Sandale als Symbol für demonstrative Entspanntheit auf unterhaltsame Weise nach.
27.07.2019
11:00 - 11:30
WDR
Quarks: Unsere Haut - Alles, was ihr wissen wollt!
Gänsehaut und Narben, Schamesröte, Pickel und Falten - das größte Organ unseres Körpers zeigt oft mehr von uns, als uns lieb ist. Die Haut schützt uns nicht nur, sondern sie kann auf Millimeter genau tasten, atmen und sogar riechen, Gefühle erzeugen und sich jeden Sonnenbrand merken. Unsere Haut kann auch verraten, ob innere Organe erkrankt sind und in welcher Verfassung sich unsere Psyche befindet.

• Was erzählt die Haut?
Narben erzählen uns, dass wir verletzbar sind - und dass unsere Haut eine großartige, aber auch empfindliche Hülle ist. "Quarks" hat Zuschauer besucht und sich die ergreifenden Geschichten ihrer Narben erzählen lassen.

• Macht Stress wirklich Pickel?
Von Neurodermitis-Patienten wissen Ärzte seit langem, dass psychischer Stress Auswirkungen auf die Haut der Patienten hat. Doch ist das auch bei gesunden Menschen so? "Quarks" erforscht die schrägen Mechanismen, über die unsere Haut mit unserer Psyche verbunden ist.
11:30 - 12:00
Das Erste
Quarks
Volkskrankheit Arthrose - was schützt, was hilft?
11:30 - 12:00
NDR
Hofgeschichten
Im Norden gibt es mehr als 50.000 Bauernhöfe, jeder davon hat seine eigene Geschichte. Von der Bioapfelbäuerin im Alten Land bis zum konventionellen Geflügelhalter in Friesland erzählt die NDR Reportagereihe "Hofgeschichten" vom bäuerlichen Alltag, von Typen, Tieren und Treckern.

In den "Hofgeschichten" können die Zuschauerinnen und Zuschauer den Alltag auf fünf verschiedenen Bauernhöfen miterleben. Sie sehen, wie die Jahreszeiten die Arbeit bestimmen, lernen das Leben auf den Höfen von Woche zu Woche besser kennen und begleiten die Landwirtinnen und Landwirte durch Höhen und Tiefen, bei Ernte, Tierzucht und Familienleben. Die Geschichten spielen auf großen, kleinen, konventionellen und Biohöfen in ganz Norddeutschland.

Brockdorf in Niedersachsen: Hier im Landkreis Vechta lebt Iris Tapphorn mit ihrem Mann, zwei Kindern und ihren Eltern. Die passionierte Gänsezüchterin hat den Betrieb vor zehn Jahren von ihrem Vater übernommen. 5.000 Gänse gibt es auf ihrem Hof. Die komplette Vermarktung der Tiere, die Schlachtung und der Verkauf von Fleisch und Daunen, findet unter einem Dach statt.

Gut Bergfeld in Mecklenburg-Vorpommern: Silvio Mai und Ju¨rgen Richter leben und arbeiten zusammen auf Gut Bergfeld in Mecklenburg-Vorpommern. Auf 32 Hektar haben sie einen, fu¨r den Osten untypisch, kleinen Hof, aufgebaut. Hier betreiben sie Ackerbau und Viehzucht nach ihrer Fasson: artgerechte Tierhaltung, gesunde Böden, keine Antibiotika, Verzicht auf Pestizide.

Altes Land in Hamburg: Birgit Mählmann ist Obstbäuerin, ihr Hof mit reetgedecktem Bauernhaus ist seit 1779 in Familienbesitz. Die 18 Hektar Land bewirtschaftet Mählmann nach den hohen Qualitätsansprüchen des Demeterstandards. Sie setzt hauptsächlich auf Äpfel, aber auch auf Süßkirschen, Pflaumen, Rhabarber, Erdbeeren und Johannisbeeren, die sie auch auf Hamburger Wochenmärkten verkauft.

Pahlen im schleswig-holsteinischen Dithmarschen: Eigentlich ist Ralf Bornholdt Hufschmied, doch seine zweite Leidenschaft ist eine Rinderzucht mit 80 Tieren. Die betreibt er zusammen mit seinem 77-jährigen Vater in dritter Generation. Aus Altersgründen wird sich sein Vater jedoch bald komplett zurückziehen müssen und das stellt Ralf Bornholdt vor eine existenzielle Herausforderung.

Seevetal in Niedersachsen: 20 Jahre lang war Günter Garbers Wanderschäfer und zog mit einer Herde von 1.000 Schafen durch die Lüneburger Heide. Er lebte von der Schlachtung und vom Fleischverkauf. Dann kam die Wende: Er beschloss, keine Tiere mehr zu töten. Heute kämpft er oft auch mit unkonventionellen Rettungsmethoden für das Leben von Nutztieren. Sein Ziel: Immer mehr Menschen zum Umdenken zu bewegen.

Im Norden gibt es zwar noch viele Bauernhöfe, doch ihre Anzahl ist rückläufig. Wachsen oder weichen? Weiter konventionell arbeiten oder auf bio umsteigen? In einen Hofladen investieren? Die "Hofgeschichten" dokumentieren diese Veränderungsprozesse und geben ihnen mit der Serie mehr Raum. So ergibt sich beispielhaft ein spannender Blick hinter die Kulissen eines großen norddeutschen und für die Gesellschaft wichtigen Wirtschaftszweiges.
12:15 - 12:45
Südwest Fernsehen
Schnittgut. Alles aus dem Garten
Experten geben Tipps für die Gartenpraxis und die Gestaltung von Gärten, Terrassen und Balkonen. Einen Schwerpunkt bilden Berichte über Pflanzen und Filme über die schönsten Gärten der Welt. Hinzu kommen viele Anregungen und Gestaltungs-Inspirationen sowie Bastelvorschläge, Rezepte und Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.
16:00 - 16:45
ARD-alpha
Visite - Best Of 2019

• Tierbiss: Gefährliche Infektionen verhindern
Viele Menschen kraulen gern Nachbars Hund oder streicheln eine zutrauliche Katze. Doch das kann böse Folgen haben: In Deutschland verzeichnen die Krankenkassen bis zu 50.000 Tierbisse pro Jahr. Die Dunkelziffer liegt vermutlich noch höher, denn viele gehen mit einer Bisswunde nicht zum Arzt. Dabei können Tierbisse zu einer schweren Blutvergiftung und zu einer Amputation von Gliedmaßen führen.

• Herzinfarkt: Symptome erkennen und schnell handeln
Brustschmerzen, Schweißausbruch, Todesangst: Rund 400.000 Menschen erleiden in Deutschland pro Jahr einen Herzinfarkt, etwa 145.000 davon sind Frauen. Ein Herzinfarkt endet immer noch häufig tödlich, vor allem deshalb, weil bis zur Behandlung zu viel Zeit verstreicht. Es ist also von größter Wichtigkeit, die Symptome eines Infarktes zu erkennen und sofort den Rettungsdienst zu alarmieren. Aber welche sind die typischen Anzeichen? Und wie unterscheiden sie sich bei Männern und Frauen? Einen Herzinfarkt schnell erkennen und richtig handeln - Das Visite-Thema der Woche.

• Joghurt als Medizin: Darmflora unterstützen
Bei einer Behandlung mit Antibiotika kann probiotischer Joghurt einer Infektion mit dem gefährlichen Bakterium Clostridium difficile vorbeugen. Nach einer Antibiotika-Therapie leiden zwei Drittel der Betroffenen an Durchfällen. Denn Antibiotika zerstören nicht nur krankmachende, sondern auch nützliche Bakterien und können dadurch die Darmflora aus dem Gleichgewicht bringen. Ob Probiotika im Joghurt auch bei gesunden Menschen zu einer besseren Darmflora beitragen, ist umstritten.

• Steißbeinschmerzen - Was hilft?
Das Steißbein bildet als kleines Knochendreieck das untere Ende der Wirbelsäule. Es ist nicht breiter als ein Fingernagel und dient dennoch als wichtiger Halt für Bänder und Muskeln von Rücken, Becken und Hüfte und sorgt so für die richtige Haltung und Balance des Körpers. Die Ursachen chronischer Schmerzen im Steißbein sind oft nicht einfach zu finden: Ein lang zurückliegender Sturz auf den Po kann ebenso der Auslöser sein wie eine Entzündung oder eine innere Erkrankungen des Beckens. Die Folgen: Das Sitzen wird fast unmöglich, es kommt zu Schmerzen beim Stuhlgang oder beim Geschlechtsverkehr. Und eine Heilung ist sehr schwer, denn im Alltag wird das Steißbein permanent bewegt und gereizt. Was aber hilft, wenn der kleine Knochen ständig irritiert ist und schmerzt?

• Pilates: Muskel-Training für den Rücken
Beim Pilates-Training werden zentrale Muskeln angespannt, andere Muskeln dagegen entspannt. Die Übungen sehen oft unspektakulär auf, haben aber meist eine schnelle und nachhaltige Wirkung auf die Muskeln - vor allem auf die tiefe Bauch- und Rückenmuskulatur und den Beckenboden. Diese Muskeln stabilisieren die Wirbelsäule und richten sie auf - ein idealer Ausgleich zu den Fehlbelastungen des Alltags.
16:45 - 17:00
ARD-alpha
Was wir noch nicht wissen
Plötzlich gesund - nur wodurch?
17:00 - 17:45
ARD-alpha
Meryns Sprechzimmer
Rund und gesund - Übergewicht, na und?!
17:45 - 18:30
ARD-alpha
Hauptsache Gesund
Moderation: Carsten Lekutat
28.07.2019
23:20 - 00:05
SAT.1 Gold
Diagnose: Tod - Mysteriöse Krankheiten
Eiskalte Herzen
29.07.2019
20:15 - 21:05
SAT.1 Gold
Diagnose: Tod - Mysteriöse Krankheiten
Letale Dosis
30.07.2019
01:20 - 02:00
SAT.1 Gold
Diagnose: Tod - Mysteriöse Krankheiten
Letale Dosis
18:15 - 18:45
WDR
Doc Esser - Der Gesundheits-Check
Fitter Darm: gesund, glücklich und schlank
19:00 - 19:30
BR
Gesundheit!
20:15 - 21:10
SAT.1 Gold
Julia Leischik sucht: Bitte melde Dich
1992 in Rumänien geboren, wird die gesundheitlich angeschlagene Madalinda im Krankenhaus zurückgelassen. Ein tirolisches Paar adoptiert sie. Nun sucht sie ihre leiblichen Eltern.
31.07.2019
20:15 - 21:00
rbb
Die ErnährungsDocs
In dieser Folge kommt unter anderem eine Frau an Bord, der ständig die Luft wegbleibt. Jacqueline W. hat eine chronische Bronchitis. Ihr Leiden wird immer schlimmer.
21:00 - 21:45
rbb
Das gesunde Dutzend
Die 12 besten Tipps für einen guten Schlaf
01.08.2019
01:15 - 02:00
rbb
Die ErnährungsDocs
In dieser Folge kommt unter anderem eine Frau an Bord, der ständig die Luft wegbleibt. Jacqueline W. hat eine chronische Bronchitis. Ihr Leiden wird immer schlimmer.
02:00 - 02:45
rbb
Das gesunde Dutzend
Die 12 besten Tipps für einen guten Schlaf

Venusberg-Apotheke - Sertürnerstraße 37-39 - 53127 Bonn
Tel.: +49 228 91015-0 - Fax: +49 228 91015-25 - info@venusberg-apotheke.de - Datenschutzerklärung - Impressum